1000 GRAM

1000 GRAM

1000 GRAM

Sind Gitarren die besseren Menschen? Auf jeden Fall sind sie Autofahrt, vorbeiziehende Wolken, Küsse, Drogen, Tränen, sie sind der Weg zurück aus dem Wald und die Stunden Umherirren in einer fremden Stadt. Und immer sind sie Erinnerung.
Das eröffnende Schrammeln von „It’s a shame about Ray“ der Lemonheads ist ganz klar ein Sommertag. Jede gebogene Saite bei Dinosaur Jr. ist eine Einstellung zum Leben, die kreisenden Akkorde von Buffalo Toms „Taillights Fade“ eine letzte Begegnung und die rasselnden Gitarren von Broken Social Scenes „Halfway Home“ der Höhepunkt einer Party im Schummerlicht.

Und wissen Sie, was merkwürdig ist? Ohne Mühe lässt sich jedes Lied der neuen Platte des internationalen Indie-Konsortiums 1000 Gram in diese Aufzählung einreihen. Zu „I like you“ sind wir seinerzeit in den Süden gefahren, mit offenem Fenster. Die surrenden elektrischen Gitarren von „Galloping breeze“ haben uns nachts in der U-Bahn vor dem Wahnsinn bewahrt. Das wie an einem Faden gezogene „Sleep all day“ mit der vertrauten Stimme von Moritz Lieberkühn wurde auf jedem entspannten Festival gespielt, auf dem wir je waren. Oder sein werden?

Wie kann das sein? „By all dreams necessary“ ist eine Platte, die wir längst besitzen und doch noch nie gehört haben. Sie ist Erinnerung und Hoffnung, schwirrt um uns herum wie ein längst vergessener Traum und stiftet uns zu Unfug an, den wir erst nächstes Jahr machen werden. Musik aus einer verlorenen Zeit, die noch vor uns liegt. Ein jauchzendes „Bald war alles besser“.

Derartige Musik können womöglich nur Menschen machen, die der Wind zusammengeführt hat: Der West-Berliner Halbschwede Moritz Lieberkühn (Gesang, Gitarre), der Finne Arne Braun (Gitarre), der Österreicher Paul Santner (Bass), der Schwede Alexander Simm (Gitarre) und der Deutsche Lukas Akintaya (Schlagzeug) sind 1000 Gram. Obwohl hier der Indie-Rock der Neunziger, Nuller und Zehner regiert, könnte das Gram im Bandnamen auch aus 1000 Gram- Parson-Songs stammen.

Aufgenommen wurde „By all dreams necessary“ unter der Obhut von Moses Schneider bei Ingo Krauss im Candy Bomber Studio.

Ach ja, eine Frage bleibt: Wie will man nicht sofort ein Album hören wollen, dessen Name eines der wunderbarsten Wortspiele seit Langem ist? Sehen Sie. Immerhin das weiß ich. Man will. Und muss.

PRESS PHOTOS


by Paul Aidan Perry

DATES


Date Country City Venue
Aug 31, 2018 DE Berlin Radio 1 Parkfest
Sep 11, 2018 DE Mainz Schon Schön

# Free Entry!

Sep 19, 2018 - Sep 22, 2018 DE Hamburg Reeperbahn Festival
Sep 21, 2018 DE Berlin Musik & Frieden

# Unterholz am Oberbaum Festival

Sep 23, 2018 DE Köln Blue Shell
Oct 16, 2018 DE Leipzig Cammerspiele

# part of CammerConcerts

Oct 17, 2018 DE München Sunny Red

# w/ Penelope Isles

Oct 18, 2018 DE Freiburg Swamp

# Tickets an der Abendkasse.

Oct 19, 2018 DE Stuttgart Cafe Galao

# Tickets an der Abendkasse.