ASBJØRN

ASBJØRN

ASBJØRN

Das Dänische Pop Kid ist zurück mit einem pop-politischen Schlag ins Gesicht: Er fordert junge Männer zur Rebellion gegen Stereotype und zum Wandel männlicher Ideale auf“Keep that pussy high, brave dick will follow!” – Der Dänische Pop- Künstler Asbjørn kündigt sein neues Album “BOY PWR” an ohne etwas schön zu reden. Der 1:40-lange Rap ist eine Ode an Girl Power, die das weibliche Ideal in der Popmusik verändert hat, sowie ein Appell an seine Jungs. “Ich möchte, dass wir mutiger sind; ich möchte, dass wir uns einen Scheiß darum scheren was die Gesellschaft als ‘maskulin’ definiert und anfangen es für uns selbst zu definieren”, sagt Asbjørn.In seiner fünfjährigen Karriere hat Asbjørn treue Fans auf der ganzen Welt gesammelt. Die Idee für BOY PWR kommt aus der Interaktion mit diesen Fans, die ihm ihre Geschichten vor allem in sozialen Netzwerken erzählten. “Es ist ein Privileg und eine Verantwortung zugleich so ein passioniertes Publikum zu haben. Ich gebe mich ihnen hin und sie tun dies im Umkehrschluss genauso. Ob wir in Brasilien oder Berlin sind, wir müssen alle mit dem Mangel an Akzeptanz anderer und uns selbst klar kommen. BOY PWR ist eine Welt in der wir exakt die Version unser selbst sein können, die wir wollen.“BOY PWR ist eine Reaktion auf das Fehlen von Vielfalt für Männer in Popkultur. Jahrzehnte des Kampfes von Künstlerinnen für das Recht auf Selbstbestimmung haben Pop und Jungendkultur für Mädchen verändert. „Wir sind keine Opfer der Pop-Industrie. Wir formen sie auch. Und tatsächlich identifizieren sich viele Jungen nicht mit den heutigen männlichen Idealen – we got to grow some balls and change that”, sagt der 24-jährige Sänger, Songwriter und Produzent.Als Kind in den 90ern dachte Asbjørn sich selbst Choreographien zu Destiny’s Child und Spice Girls-Songs aus und auch heute sieht er sie als Inspiration. „Ich wollte wie sie sein. Die Girl Power Bewegung hat mich angesprochen, weil ich mich anders gefühlt habe als die Jungen in der Schule. Und ich wollte erkunden was es für mich bedeutet ein Mann zu sein – in meiner eigenen Art. Bei BOY PWR geht es darum dich selbst zu befreien und die Vielfalt im Mann-Sein zu feiern.“Asbjørn hat bisher die zwei experimentellen Popalben „Sunken Ships“ (2012) und „Pseudo Visions“ (2015) veröffentlicht. Mit BOY PWR und dem ausdrucksstarken Titelstück (in dem sogar seine Eltern vorkommen!) betritt er neues Territorium. Im neuen Jahr erscheint außerdem die boyband-ige erste Single „(Love Like A) Teenager“. „Ich war immer ein totaler Pop-Geek und mein neues Album ist eine Hommage an die Musik der 90er Jahre, mit der ich aufwuchs, gemischt mit meiner Version von Pop heutzutage – mit all dem Herz und Eiern, die ich aufbringen kann“, erklärt Asbjørn.

Asbjørn - mit einem Abschluss der Royal Academy of Music in Aarhus - spielt die meisten der Instrumente auf seinen Alben selbst. "Pseudo Visions" wurde in drei Kapiteln geschrieben und aufgenommen, während jedes Kapitel aus vier Stücken besteht. Die Songs der ersten zwei Kapitel wurden als Single sowie auf EPs veröffentlicht. Zwischen Shows in Dänemark, Deutschland und Großbritannien fand er die Zeit acht begleitende Videos dazu zu drehen: "Ich wollte Musik und Videos machen während ich in Verbindung zu meinem Publikum stand und meine neuen Songs im echten Leben präsentieren konnte", sagt Asbjørn. "Es war sehr anstrengend und verrückt, aber auch so bereichernd mit dem Publikum auf diese Art zu interagieren. Sie haben an der Gestaltung des Albums mitgeholfen, da ich die Musik ständig in ihnen reflektieren konnte."

Nach seinem Umzug nach Berlin im Frühherbst 2014 beendete Asbjørn weitere vier Stücke für der dritte Kapitel bzw. das komplette Album. Am 6. November 2015 wird "Pseudo Visions" nun via Sinnbus in Europa veröffentlicht. Laut Asbjørn bezieht sich der Albumtitel auf "jene intensiven Momente, in denen die Grenzen zwischen Realität und Traum verschwimmen." Das Album, in Dänemark bereits früher veröffentlicht, wurde von der Presse dort hoch gelobt. So nennt es das Lifestyle-Magazin Soundvenue "ein makelloses und abwechslungsreiches Hörerlebnis" während die dänische Musikzeitschrift Gaffa Asbjørns Musik als "originellen und komplexen Pop, eingebunden in ein breites Spektrum nuancierter Tonebenen" bezeichnet.

Das Lob in allen Ehren, sieht Asbjørn die Bestimmung seiner Musik doch in einer anderen: "Ich möchte den Jungs und Mädchen helfen, die sich wie ich nur schwer mit der Mainstreamvorstellung, wie Männer und Frauen sein sollen, identifizieren können." Betrachtet man das Feedback, das der junge Musiker von Fans auf der ganzen Welt bekommt, tut er genau das. Ein Song scheint ganz speziell einen Nerv getroffen zu haben. Die eingängige asiatisch-klingende Ballade "The Love You Have In You" über die Asbjørn sagt: "In diesem Stück habe ich das erste Mal Liebe und Geschlecht miteinander in Verbindung gebracht. Ich hatte nicht erwartet, dass es ein allgemeingültiges Liebeslied wird, aber ich denke das ist ein starker Hinweis, dass die Welt bereit ist für eine differenziertere Art Popmusik."

weiterlesen...

ASBJØRN: BOY PWR

The Danish pop kid is back with a pop-political punch in the face,

demanding boys to rebel against stereotypes and change the male ideal

 

Berlin, December 2016 - “Keep that pussy high, brave dick will follow!” - Asbjørn introduces his forthcoming album BOY PWR without sugarcoating. The 1 minute 40 seconds fast-paced rap is an ode to the girl power that changed the female ideal in pop music, as well as an appeal to his fellow boys. “I want us to be braver, I want us to not give a fuck about what society defines as ‘masculine’ and start defining it ourselves,” Asbjørn says.In his five-year career, Asbjørn has already gathered devoted followers from all over the world, and the idea for BOY PWR came from interaction with fans, often writing their stories to him on social media. “It’s both a privilege and responsibility to have such a dedicated audience. I give myself to them and they give themselves back; and whether we’re in Brazil or Berlin, we’re all dealing with lack of acceptance from others or ourselves. BOY PWR is a universe where we can be exactly the version of ourselves we want.““BOY PWR is a reaction to the lack of diversity for men in pop culture. Decades of female artists fighting for the right to be themselves changed pop and youth culture for girls. We are not victims of the pop industry. We shape it, too. And reality is that a lot of boys don’t identify with today’s male ideal - we got to grow some balls and change that,” says the 24-year-old singer, songwriter and producer.As a kid in the 90’s Asbjørn created choreographies in his room to Destiny’s Child and Spice Girls, and today he still looks to them for inspiration. “I wanted to be like them. The girl power movement resonated with me because I felt different from the boys in school, and I wanted to explore what it meant for me to be a guy in my own way. BOY PWR is about freeing yourself and celebrating the diversity of being male.”With his two experimental pop albums Sunken Ships (2012) and Pseudo Visions (2015), Asbjørn marked his spot on the international scene. With BOY PWR he steps into new territory with the punchy title track (also featuring his mom and dad!) as well as the boyband’ish first single (Love Like A) Teenager to be released in the new year. “I have always been a total pop-geek and my new album is a tribute to the music I grew up with from the 90’s mixed with my vision for pop music today - with all the heart and balls I can muster,” Asbjørn declares.

 

 

FACTS:

  • ASBJØRN (b. 1992): Danish singer, songwriter and producer with two albums and extensive touring activities in Germany, Switzerland, Holland, UK, Estonia, Norway and Denmark behind him. Asbjørn has lived and recorded in Berlin since 2014.
  • BOY PWR is a musical and visual introduction to - and the title track from - Asbjørn’s forthcoming album. The song and accompanying video clip premieres on December 16, 2016. It will not be commercially available as a single. Check asbjornmusic.com
  • (LOVE LIKE A) TEENAGER is the first single off the album, available on all relevant music platforms from January 13, 2017.
  • BOY PWR and (LOVE LIKE A) TEENAGER are co-produced with Rob Rox (Banks, Ellie Goulding, Lupe Fiasco etc)
  • CONTACT/EUROPE:

Laureen Kornemann at Sinnbus Records & Publishing, Berlin Tel. +49 30 97 88 35 77 – Email: laureen@sinnbus.de

 

read more...

PRESS PHOTOS


asbjorn_80s-pop-rebel_boy-georgeAsbjørn_PseudoVisions_RGB_1500x1500

DATES


No shows booked at the moment.